Dienstag, 28. April 2015

geocaching.com und die (Sinnhaftigkeit der neuen) Suchfunktion

Gut, so richtig neu ist die neue Suchfunktion nicht mehr, die ist ja schon ein paar Wochen online. Und wurde schon in den sozialen Medien und Blogs diskutiert und kommentiert.

Was mir eigentlich ziemlich egal war, weil ich die SuFu nicht nutzte, weder alt noch neu. Wenn eine Cachetour ansteht suche ich mir die Caches im Zielgebiet vorab von der Karte aus. Oder, beim Spontan-Cachen, anhand der Live-Karte in LocusMap (einer Android-App mit Geocaching Funktionalität).

Das Groundspeak aber ziemlich auf der neuen Suche rum reitet und auch im heutige (28.4.2015) per Mail zugesandten Newsletter schreibt:

"On the new search page, we’ve put together three new one-click searches to make choosing the geocache you want to find"

bin ich dann doch schwach neugierig geworden und bin dem Link zur Suchseite (https://www.geocaching.com/play/search - dafür muss man bei geocaching.com eingeloggt sein) gefolgt.

Erster Eindruck: optisch ganz nett gemacht, entspricht wohl dem aktuellen "Zeitgeist" des Webdesigns. Aber es zählt ja in erster Linie nicht die Form, sondern der Inhalt.

Und da steht dann auf der Webseite zu lesen: "Fang mit den beliebtesten Suchroutinen an". Darunter drei Buttons für eine One-Click Suche nach Events, den ältesten Caches in der Nähe und den Caches mit den meisten Favoritenpunkten in der Nähe.
Schnellsuche der neuen SuFu - Event, alte Caches, Cache mit vielen Favoriten-Punkten

Aha - das sind die beliebtesten Suchen? Gut, Groundspeak wird das Suchverhalten der geocaching.com  Nutzer wohl (hoffentlich) vorher analysiert haben. Jedenfalls sind das nicht meine drei Favoriten. Egal.

Also mal testweise nach den ältesten Caches suchen. Das Ergebnis ist im folgenden Bildschirmfoto gezeigt:

Ergebnis der Suche nach alten Caches

Entfernung 9278,1km? Das ist mal definitiv nicht in der Nähe! Aber keine Sorge: die SuFu arbeitet korrekt, aber die Ergebnisdarstellung ist verwirrend. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Blogbeitrags bzw. der Suche habe ich mich in Kalifornien, südlich von LA befunden. Und auf diesen Standort bezieht sich die Suche. Nur wird als Entfernung nicht die Entfernung zum derzeitigen Standort angegeben - was ja sehr sinnvoll wäre. Vielmehr wird die Entfernung zu den Heimat-Koordinaten angegeben - was ziemlich nutzlos ist, wenn man eben nicht zu Hause ist.

Danach wurde mal die Suche nach Events angeklickt. Das Ergebnis ist im folgenden Bildschirmfoto dargestellt:


Das Entfernungsproblem ist das gleich, aber was viel schlimmer ist: die ersten sieben Treffer zeigen Events, die in der Vergangenheit (!) liegen. Das ist ja mal total nutzlos!

Ob Groundspeak so Sachen ungetestet auf uns geocaching.com Nutzer los lässt, sich dabei nichts gedacht hat oder einfach zu viele Ressourcen an Entwicklern hat - ich weiß es nicht.

Jedenfalls empfinde ich das ganze als nutzlos, sehr nutzlos. Dann Suche ich mir doch lieber weiterhin die Caches manuell zusammen. So bekomme ich wenigsten das, was ich brauche...

Kommentare:

  1. "Ich bin weit über die Fähigkeit rationalen Denkens hinaus entsetzt."

    Ich hab weder die alte noch die neue Suchfunktion genutzt.

    Entweder suche ich mir meine Dosen über PocketQueries oder/und über project-gc. Alternativ natürlich auch spontan unterwegs. *g*

    Aber so wird ne schwache Suchfunktion noch schwächer. Schade.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde die neue Suche super. Endlich kann man mal ohne GSAK und Pocketqueries von den Mitcachern Gebiete finden, wo man gemeinsam cachen kann (mit dem Filter "not found by"). Auch mal schnell schöne Caches (Minimum Favorite Points) in einer anderen Gegend suchen, finde ich gut. Und das ganze kann man dann auch noch in der Karte anzeigen lassen. Perfekt wäre jetzt noch, das in der Karte alle Cachenamen direkt angezeigt werden wie bei dem Googel Maps Macro in GSAK.
    Auch gut finde ich die Suche nach den korrigierten Koordinaten (Has Corrected Coordinates). So habe ich einige schon gelöste Mysteries dann auch noch vor Ort gesucht und gefunden;-)
    Also für unterwegs oder mal die schnelle Suche verwende ich nur noch diese Suche. Bei einer größeren Runde dann doch meistens GSAK.

    Gruß, Holger Klaholwischer

    AntwortenLöschen