Samstag, 4. Januar 2014

Geotube: im Feldeinsatz als untauglich erwiesen

Im Rahmen unserer Cacheserie Dosenshow haben wir ja eine Reihe von verschiedenen Geocaching-Dosen im Einsatz.

Eine haben wir heute aus dem Feldeinsatz abgezogen und das Listing archiviert, nämlich die Geotube.

Geotube Cachebehälter

Grund: die Dose hat sich im Feldeinsatz als untauglich erwiesen. Innerhalb von 2 Monaten war das Logbuch wiederholt nass, und zwar richtig. Und in beiden Fällen nicht nur das, es stand auch Wasser in der Dose.

das komplett durchnässte Logbuch

In diversen Geocaching-Shops, die die Geotube anbieten, wird die Dose als "wasserdicht" beworben. Und eigentlich sollte das auch so sein, denn die Dose hat ist nahtlos aus Kunststoff gefertigt und hat einen Schraubverschluss plus Gummidichtung. Weiterhin wird der obere Teil auf (und über) den unteren geschraubt, so dass das (Regen-) Wasser eigentlich auch nicht am Gewinde vorbei nach innen laufen kann.

geöffnete Geotube

Aber, wie gesagt, unsere Erfahrung mit der Dose ist schlecht. Woher das Wasser in der Dose kam - keine Ahnung. Kondenswasser kann es nicht sein, weil dazu war es viel zu viel. "Sabotage" in Form von jemand kippt ein bisschen Wasser in die Dose können wir nicht ausschließen, halten wir aber für äußerst unwahrscheinlich.
Im Moment gehen wir einfach davon aus, dass wie auch immer Regenwasser in die Dose eingedrungen ist.

Versteckt war die Dose übrigens in / an einem abgebrochenen Baum, hängend in ca. 3 m Höhe. Die Geotube war zwar dem Regen ausgesetzt, lag aber nicht im Wasser oder so.
Nun gut, jetzt ist GC4G3T2 Geschichte und es gibt einen aktiven Cache weniger.

Wenn jemand ebenfalls Erfahrungen mit der Geotube gemacht hat - positiv oder negativ - kann das gerne in den Kommentaren gesagt werden.

Kommentare:

  1. Das kann ich nur bestätigen: Ich hatte zwei dieser Beählter im Einsatz. Beide habe ich inzwischen ausgetauscht, da mehrmals das Logbuch tropfnass war. :-(

    Schöne Grüße
    Agent230

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mit denen nicht ganz so schlechte Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich sie auch nie in wirklich wichtigen, beständigen Momenten eingesetzt, da sie auf mich unpraktisch und nicht vertrauenserweckend aussahen.
    Bei mir im Einsatz wurden in diesen Dosen Blüten aufbewahrt und ich hatte bisher immer gedacht, dass die Feuchtigkeit aus den Blütenblättern herauskam und ich sie nicht richtig getrocknet hatte.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mit denen nicht ganz so schlechte Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich sie auch nie in wirklich wichtigen, beständigen Momenten eingesetzt, da sie auf mich unpraktisch und nicht vertrauenserweckend aussahen.
    Bei mir im Einsatz wurden in diesen Dosen Blüten aufbewahrt und ich hatte bisher immer gedacht, dass die Feuchtigkeit aus den Blütenblättern herauskam und ich sie nicht richtig getrocknet hatte.

    AntwortenLöschen